FGK Veranstaltungen

  1. Effiziente Wohnungslüftungssysteme sind die Grundlage für energieeffiziente und behagliche Wohnungen. Nur mit ventilatorgestützten Lüftungssystemen sind zukunftssichere Wohngebäude mit nahezu Null-Energie-Bedarf und gleichzeitig hoher Innenraumluftqualität umsetzbar. Die DIN 1946-6 ist seit 2009 das Planungsinstrument für das Lüftungskonzept und die Wohnungslüftung. Nach umfangreichen Arbeiten und Diskussionen wird etwa ab September 2019 eine Neufassung vorliegen. Parallel dazu wurde die DIN 18017-3 ebenfalls überarbeitet und an die DIN 1946-6 angeglichen. Ein wesentlicher Teil der Überarbeitung war die bessere Behandlung von verschiedenartigen Anlagenkombinationen der Wohnungslüftung. Der FGK will zusammen mit dem BDH und dem ZVSHK die Fachöffentlichkeit umfassend über die Neuerungen informieren. Im ersten Teil werden die neuen Inhalte von den verantwortlichen Bearbeitern der Norm präsentiert und es gibt Gelegenheit zur Diskussion. Im zweiten Teil werden dann Marktteilnehmer verschiedene Systeme und deren Auslegung nach der neuen Norm vorstellen.
    Der Kongress richtet sich an Planer, Architekten, Installateure, Energieberater und Fachfirmen der Wohnungslüftung.
    Zur Online-Anmeldung: hier klicken

    (Veröffentlichungsdatum: 18.07.2019)

  2. "BIM, Ökodesign-Richtlinie & Co: Herausforderungen für die Gebäudetechnik"
    Unklare politische Leitplanken im Energiesparrecht, europäische und nationale Gesetze und Verordnungen, Digitalisierung, Fachkräftemangel – der RLT-Welt wird das Leben derzeit nicht gerade einfach gemacht. Insbesondere die ErP-Entwicklung wirft der Geräteindustrie Sorgenfalten auf die Stirn. Der 13. KLIMA-TAG versucht, auf die entscheidenden Fragen und Herausforderungen Antworten oder zumindest Lösungsansätze zu liefern.
    Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Komponentenhersteller, Planer und Anlagenbauer.
    Zur Online-Anmeldung: hier klicken

    (Veröffentlichungsdatum: 15.07.2019)

  3. Das Seminar Energetische Inspektion von Klimaanlagen nach § 12 EnEV für Kälteanlagenbauer und das Ergänzungsseminar Raulufttechnik finden am 23. und 24. Oktober 2019 in Mannheim statt. Die Seminare richten sich an Kälteanlagenbauer (Gesellen und Meister), Kältetechniker und Mechatroniker für Kältetechnik, Ingenieure im Fachbereich Kältetechnik und Fachleute aus dem TGA-Bereich.

    (Veröffentlichungsdatum: 19.03.2019)

  4. Auf der diesjährigen ISH wird der Fachverband Gebäude-Klima e. V. in Kooperation mit der Messe Frankfurt wieder das KLIMA-FORUM präsentieren. Im Mittelpunkt des Forums stehen aktuelle Themen der Klima- und Lüftungstechnik sowie des nationalen und europäischen Energiesparrechts. Zudem wird den Fachbesuchern wieder ein attraktives Vortragsprogramm mit hochkarätigen Referenten geboten. Vorrangig werden die Themen Energieeffizienz, Retrofit und energetische Sanierung, Indoor Air Quality und Indoor Environmental Quality sowie Building Information Modeling präsentiert. Weiterhin wird EVIA, die europäische Dachorganisation der Klima- und Lüftungsindustrie, in Impulsvorträgen und Podiumsdiskussionen Schwerpunkte des europäischen Energiesparrechtes aufgreifen.

    (Veröffentlichungsdatum: 06.02.2019)

  5. Die Richtlinie VDI 2047 Blatt 2 gilt seit Januar 2015 für Verdunstungskühlanlagen. Ziel der Richtlinie ist die Sicherstellung eines hygienegerechten Betriebes. Nachdem nun erste Erfahrungen gesammelt worden sind und zum 19. August 2017 die 42. BImSchV in Kraft getreten ist, wird der VDI zum 1. Januar 2019 einen neuen Weißdruck der Richtlinie veröffentlichen. Dieser bringt Präzisierungen und Ergänzungen mit sich. Der Geltungsbereich umfasst sowohl bestehende, als auch neu zu errichtende Verdunstungskühlanlagen und -apparate, bei denen Wasser in Kontakt mit der Atmosphäre gebracht wird. Darüber hinaus werden Hinweise zu Konstruktion, Planung, Errichtung, Inbetriebnahme sowie Anforderungen an Betrieb und Instandhaltung gegeben.
    (Veröffentlichungsdatum: 19.12.2018)

  6. Der BTGA bietet bereits seit 2009 in Kooperation mit dem FGK Seminare an, in denen die zur Energetischen Inspektion von Klimaanlagen nach §12 EnEV und DIN SPEC 15240 erforderlichen theoretischen Kenntnisse vermittelt werden. Die erfolgreiche Durchführung der Energetischen Inspektion erfordert jedoch auch Kenntnisse der Aufnahme und Bewertung von Messdaten an Lüftungs- und Klimaanlagen sowie an Anlagen zur Klimakälteerzeugung. Diese praktischen Kenntnisse erhalten Fachleute im Verlauf des hier angebotenen Seminars.
    (Veröffentlichungsdatum: 14.11.2018)

  7. Nach den Festlegungen der EnEV sind Klimaanlagen mit einer thermischen Kälteleistung von mehr als 12 kW zwingend einer energetischen Inspektion zu unterziehen. Dies gilt für sämtliche bestehende Anlagen, die älter als 10 Jahre sind. In 10-Jahres-Abständen muss die energetische Inspektion wiederholt werden. Das Seminar vermittelt die notwendigen Kenntnisse zur Durchführung der energetischen Inspektion von Lüftungs- und Klimaanlagen sowie von Anlagen zur Klimakälteerzeugung. Durch diese Weiterqualifizierung erschließen sich Fachleute ein zusätzliches Betätigungsfeld.
    (Veröffentlichungsdatum: 14.11.2018)

  8. Mit den Verordnungen zu ErP, Energy related Products, auch bekannt unter dem Namen Ökodesign, hat das europäische Energiesparrecht tiefgreifende Veränderungen auch im Bereich der TGA-Produkte geschaffen. Seit mehreren Jahren liegen die Verordnungen für verschiedene Produkte vor, und die in ihrem Kontext stehenden, notwendigen Kennzahlen haben sich weitgehend etabliert. Allerdings bleiben insbesondere bei komplexeren Anwendungen Fragen im Hinblick auf Produkt- oder Prozessanwendungen offen und es bestehen Unklarheiten über die Geltungsbereiche und die Umsetzung der Verordnungen in der täglichen TGA-Praxis. Der Workshop erläutert die Fragestellungen anhand der vorliegenden Verordnungen und der verfügbaren FAQs aus unterschiedlichen Quellen. Gemeinsame Diskussionen sollen ergänzende Hinweise zur Klarstellung und sinnvoller Überarbeitung der Verordnungen liefern.

    (Veröffentlichungsdatum: 12.10.2018)

  9. Die ordnungsrechtliche Vorgabe zur Energetischen Inspektion nach § 12 EnEV hat ihre Umsetzungsziele und damit die Erschließung enormer Energiesparpotenziale weit verfehlt. Lediglich rund 3 % der in den EnEV-Anwendungsbereich fallenden Klimaanlagen wurden tatsächlich energetisch inspiziert. Ein ordnungspolitisches Versagen. Umso wichtiger ist es, die Erfahrungen, die bei den durchgeführten Inspektionen gemacht wurden auszutauschen und für die weitere politische Arbeit auszuwerten. Dies ist vorrangiger Sinn und Zweck dieser Veranstaltung

    (Veröffentlichungsdatum: 03.08.2018)

  10. Um den Austausch zwischen Forschung und Industrie zu intensivieren, führen der Fachverband Gebäude-Klima e. V., FGK, das Institut für Gebäudeenergetik, Thermotechnik und Energiespeicherung Stuttgart sowie die RWTH Aachen gemeinsam das „Symposium Wohnungslüftung“ durch. In dem Symposium werden laufende und abgeschlossene Forschungs- und Studienprojekte präsentiert. Ferner kommt dem Symposium die Aufgabe zu, weiteren Forschungsbedarf zu formulieren.

    (Veröffentlichungsdatum: 12.07.2018)

Fachverband Gebäude-Klima e. V.
Danziger Straße 20 • 74321 Bietigheim-Bissingen 

Tel. 07142  78 88 99 0
Fax 07142  78 88 99 19 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!